aussicht-vom-michelsberg.jpg

Limeswall nördlich von Hienheim

Die Limesflucht passiert ca. 2 km nördlich den Ort Hienheim. Sie ist schon von Weitem an dem rekonstruierten Holzturm am Waldrand und an einem Grünstreifen mit einer Birkenreihe zu erkennen.

Steinwall der Limesmauer Wp. 15/46 in Hienheim bei Neustadt

An Ort und Stelle präsentiert sich der Limeswall östlich an die sog. "Hadrianssäule" anschließend mit einer Höhe von bis zu 1,2 m und einer Breite von 5 - 6 m, beiderseits begleitet von Feldwegen. Nach Osten hin wird der Wall rasch flacher und geht nach 100 m in eine höhere Böschung über, die am Ende als Feldrain ausläuft.

Auf Grund der angrenzenden intensiven Feldbewirtschaftung lassen sich keine Spuren von einem Palisadengra­ben erkennen, der hier im Rahmen der Limeserforschung durch die Reichslimeskommission 5,4 m nördlich der Limeslinie nachgewiesen werden konnte.

Öffnungszeiten

Ganzjährig geöffnet

Jederzeit frei zugänglich

Lage

Der gut sichtbare Limeswall beginnt östlich der "Hadrianssäule" und zieht mit schwächer werdenden Merkmalen in Richtung Donau.


Zeige in Karte
Karte

Info-Adresse

Infopoint Limes im Römer und Bajuwaren Museum Kipfenberg
Burg Kipfenberg
85110 Kipfenberg
Tel.: 08465 905707
Fax: 08465 905708
Loading...

Markt Kipfenberg
Tourist Information

  

Folgen Sie uns auf: