aussicht-vom-michelsberg.jpg

Turmstelle Wp. 15/31

An der Turmstelle Wachtposten 15/31 fallen zunächst nur die unregelmäßigen Erhebungen der bis zu 1 Meter hohen Aushubhaufen am Steinturm auf. Diese erstrecken sich über eine Fläche von circa 10 auf 12 Meter.

Turmstelle Wp. 15/31 Lageplan

Der Standort ist stark verwühlt und hat eine Vertiefung in der Mitte. Nur unscheinbar sind dagegen die verbliebenen Spuren an der Stelle des Holzturms. Westlich eines Waldwegs zeugen nur unterschiedliche Vertiefungen vom einstigen Grabengeviert. Ein gleichmäßiger und geschlossener umlaufender Graben ist nicht mehr vorhanden. Auch eine zentrale Erhöhung für den Standort des Holzturms ist nicht mehr ausgeprägt.

An den Steinturm schließt in östliche Richtung eine wallartige Erhöhung in der Flucht der Limesmauer an. Hier darunter sind die Reste der Raetischen Mauer zu vermuten, die rasch niedriger wird und von Grenzgräben gestört erscheint. Westlich der Turmstelle, in circa 50 Meter Entfernung hangabwärts, ist einer der besterhaltenen Abschnitte der verfallenen Raetischen Mauer als Steinwall zu sehen.

Erhebung übe dem Steinturm Wp. 15/31

Öffnungszeiten

Jederzeit frei zugänglich

Lage

An dieser Stelle stößt der Limeswanderweg wieder auf die Limieslinie, so dass diese Turmstelle damit erschlossen ist.


Zeige in Karte
Karte

Info-Adresse

Infopoint Limes im Römer und Bajuwaren Museum Kipfenberg
Burg Kipfenberg
85110 Kipfenberg
Tel.: 08465 905707
Fax: 08465 905708
Loading...

Markt Kipfenberg
Tourist Information

  

Folgen Sie uns auf: