aussicht-vom-michelsberg.jpg

Kipfenberg in Zahlen

Geografische Daten:
11° 23' 45'' östliche Breite
48° 56' 55'' Nördliche Länge

750 Jahre sind vergangen, seit der Ortsname Kipfenberg erstmals schriftlich nachweisbar auftauchte. In einem Dokument vom 16. Mai 1266 wird ein „Rudegus de Kipphenberc“ als Zeuge für den Verkauf eines Fischwassers genannt. Mit Sicherheit gab es lange zuvor die Ortschaft. Sicher ist auch, so schrieb der Chronist, Lehrer und Ehrenbürger Hubert Hopfner, dass der Wohn-, Wirtschafts- und Kulturplatz zwischen Burgberg, Michelsberg und Schöner Aussicht eine beachtenswerte Reihe dokumentarisch nicht belegbare Ereignisse, wohl aber an seinen Funden nachweisbar, durchlebt habe. Spuren menschlicher Anwesenheit im Raum Kipfenberg gehen bis in die Steinzeit zurück. 1301 wurden „castrum et oppidum” (lat. Burg und Ort) an den Fürstbischof von Eichstätt verkauft, 1352 der Ort nachweisbar als Markt genannt.

Mit der Kreisgebietsreform in den 1970er Jahren ist der Markt Kipfenberg, der am 31. Dezember 1970 1437 Einwohner zählte, stark gewachsen. Zu dem Markt Kipfenberg kamen 16 ehemals selbstständige Gemeinden und die Weiler Birktal- und Böllermühle sowie Kemathen und Regelmannsbrunn hinzu, die im Laufe ihrer Geschichte in anderen Konstellationen zusammengeschlossen waren. Mit der Gebietsreform wurde das einst zu Mittelfranken gehörende Kipfenberg zusammen mit dem neu gebildeten Landkreis Eichstätt oberbayerisch. Über 70 Vereine, zwölf Feuerwehren, vier Kindergärten, zwei Schulen und eine Volkshochschule spiegeln heute das gesellschaftliche Leben wider.

Auf einer Fläche von gut 81 Quadratkilometern - davon sind 46 Quadratkilometer Waldfläche - leben (Stand: 1.1.2016) 5992 Einwohner. Die Gesamtlänge aller Gemeindestraßen beträgt rund 120 Kilometer. In der Nähe der Burg Kipfenberg weist ein Gedenkstein auf den geographischen Mittelpunkt Bayerns hin. Die Pro-Kopf-Verschuldung der Gemeinde liegt bei 334 Euro (Stand: 1.1.2016) und damit deutlich unter dem Landesdurchschnitt.

 
Gemeindefläche: 81,43 Quadratkilometer

Demografische Daten

  • Einwohnerzahl (gesamt): 5826
  • Kipfenberg: 1779
  • Arnsberg: 331
  • Attenzell: 265
  • Biberg: 322
  • Buch: 190
  • Böhming:  610
  • Dunsdorf: 214
  • Grösdorf: 350
  • Hirnstetten: 170
  • Irlahüll: 243
  • Kemathen: 35
  • Krut: 77
  • Oberemmendorf: 105
  • Pfahldorf: 430
  • Schambach: 57
  • Schelldorf: 648

(Stand: 06.09.2017)

Loading...

Markt Kipfenberg
Tourist Information

  

Folgen Sie uns auf: