Kath. Pfarr- und Wallfahrtskirche Heilig Kreuz

Wallfahrtskirche Heilig Kreuz in Schambach

Die Kirche wurde 1756/57 nach Plänen von Dominikus Barbieri errichtet. Voraus ging ein mittelalterlicher Bau, den der Eichstätter Bischof Gundekar (1057/1075) weihte, und dem vermutlich noch die Turmuntergeschosse angehören. Gnadenbild der Wallfahrtskirche ist ein Partikel des Kreuzes Christi in einem kreuzförmigen Ostensorium, auf dessen Rückseite ein kleines romanisches Bronzekruzifix aus dem 11./12. Jahrhundert befestigt ist.

Die Legende weiß zu berichten, dass das Kruzifix in alter Zeit beim Gnadenbrünnlein an der Helenenkapelle nahe der Lohmühle aufgefunden wurde. Der Kreuzesverehrung sind auch das 1771 von Willibald Wunderer gemalte Altarblatt des eleganten Rokoko-Hochaltars und das um 1760 von Johann Michael Baader geschaffene Deckenfresko im Chorraum gewidmet.

Schambach ist außerdem eine Verehrungsstätte der Hl. Gunthild von Suffersheim. Eine kleine, aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts stammende Figur der Heiligen, die als Patronin der Dienstboten gilt und zum Schutz gegen Viehseuchen und Aussatz angerufen wird, steht an der linken Langhauswand hinten. Die Verehrung der Bauernheiligen, die mit Schmalzkübel und Butterfass dargestellt wird, und der man früher Käse, Butter und Eier opferte, war ursprünglich im Treuchtlinger Schambachtal beheimatet und verlagerte sich erst nach der Reformation ins Eichstätter Schambachtal.

Bemerkenswert ist auch die Skulptur links neben der Hl. Gunthildis, eine Pieta aus der Frühzeit des 16. Jahrhunderts, sowie die etwa ebenso alte Kreuzigungsgruppe an der rechten Langhauswand.

Ein Kirchenführer ist in der Tourist-Information Kipfenberg erhältlich. 
Dieser umfasst u.a. eine detailierte Baubeschreibung des sakralen Innenraums sowie die historische Überlieferung des Kreuzpartikelreliquiars. 

Deckenfresko der Wallfahrtskirche Heilig Kreuz in SchambachRokoko-Hochaltar der Wallfahrtskirche Heilig-Kreuz in SchambachWallfahrtskirche Heilig-Kreuz in Schambach

Öffnungszeiten

Kirchenführungen / Gruppenführungen finden nach Vereinbarung statt.
Anmeldungen und Infos bei Frau Wagner, Telefon: 08465 604.
Hier (Haus hinter der Kirche) ist auch der Eingangsschlüssel der Kirche erhältlich.

Lage

Die kath. Pfarr- und Wallfahrtskirche Heilig Kreuz liegt idyllisch im Tal der Schambach, die bei Arnsberg in die Altmühl mündet.


Zeige in Karte

Parkmöglichkeit

Parkplatz an der Wallfahrtskirche Heilig Kreuz in Schambach
Mühlenstraße
85110 Kipfenberg-Schambach
Karte

Objekt-Adresse

Katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche Heilig Kreuz
Schambach
Mühlenstraße 16
85110 Kipfenberg
Tel.: 08465 604

Info-Adresse

Kath. Pfarramt Gungolding
St.-Marien-Straße 5
85137 Walting
Tel.: 08465 1486
Loading...

Markt Kipfenberg
Tourist Information

  

Folgen Sie uns auf: